ANLEITUNG MÖBEL STREICHEN - IN 3 SCHRITTEN ZUM PERFEKTEN ERGEBNIS

Aktualisiert: Juli 8

Ein Möbelstück neu zu streichen ist wirklich nicht schwer. Doch ein paar wichtige Facts sollte man dabei unbedingt beachten.



Ich habe euch eine komplette Anleitung zusammengestellt mit allen wissenswerten Infos, Tipps und Tricks rund um das Thema "Möbel streichen".


Im Grunde gibt es nur drei wichtige Schritte auf dem Weg zum neu gestalteten Möbelstück: Die Vorbereitung, das Streichen und die Versiegelung.


1. VORBEREITUNG


Was versteht man unter Vorbereitung?


Vorbereitung bedeutet zunächst einmal, das Möbelstück gründlich zu reinigen. Am besten benutzt man dazu Wasser und Spülmittel. Sollte das Möbelstück muffig riechen, kann man diesen Geruch mit verschiedenen Methoden eliminieren. Hier habe ich ein paar Methoden zum "Gerüche entfernen" zusammen gestellt.


Abgeplatzter Lack muss entfernt werden, kaputtes Furnier entweder abgenommen oder repariert werden. Löcher und Risse werden mit Holzspachtel aufgefüllt. Jetzt ist auch Zeit für andere Reparaturen, zum Beispiele Scharniere und Schubladen zu richten, Möbelfüße auszutauschen oder zu reparieren oder sonstige schadhafte Teile zu ersetzen.


Sollen später neue Möbelgriffe angebracht werden, müssen die alten Griffe jetzt entfernt und die Löcher mit Holzspachtel gefüllt werden.


Wenn alle grundlegenden Säuberungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt sind, sollte man das Möbelstück jetzt anschleifen. Dies verhilft der folgenden Farbe in jedem Fall zu einer besseren Haftung, auch wenn man bei Verwendung von Kreidefarbe nicht zwingend anschleifen muss. Hier gibt es mehr zum Thema Schleifen.


Braucht man dann noch eine Grundierung?

Diese Frage taucht oft auf und sie ist nicht so einfach zu beantworten. Will man eine sehr glatte Oberfläche wie zum Beispiel Lack oder Metall streichen, sollte man eine Grundierung auftragen, um zu garantieren, dass die Farbe wirklich hält. Meist gibt es entsprechende Grundierungen bei den Farbherstellern. Kreidefarbe hält jedoch auch meist ohne Grundierung.


Beachten muss man aber auch das Thema Durchbluten. Viele Hölzer beinhalten Farb- und Gerbstoffe, die beim Streichen mit wasserbasierten Farben aus dem Holz gelöst werden und hässliche gelbe Flecken auf der nachfolgenden Farbe verursachen. Diese Flecken sind leider nicht überstreichbar und werden immer wieder durchschlagen. Daher muss man, gerade wenn man mit hellen wasserbasierten Farben streicht, das Möbelstück vor dem Streichen mit einer Grundierung mit Sperrwirkung behandeln. Sie "sperrt" die färbenden Holzinhaltsstoffe ein. Wenn ihr Möbel aus Eiche, Kiefer oder Mahagoni streichen wollt, kommt es fast immer zum Durchbluten. Hier würde ich daher immer eine Grundierung mit Sperrwirkung empfehlen. Sie wird mit Rolle oder Pinsel aufgetragen.


Hier erfahrt ihr noch mehr zum Thema Grundierung.


Die Grundierung muss dann gut trocknen.



2. STREICHEN


Womit man das Möbelstück nun streichen möchte, bleibt immer dem eigenen Geschmack überlassen. Möchte man es lackieren und somit ein ganz glattes, eventuell auch glänzendes Ergebnis? Möchte man Kreidefarbe benutzen, um ein pudriges shabby chic Möbelstück zu erhalten? Milk Paint für ein authentisch gealtertes, verwittertes Stück? Oder Fusion Mineral Paint für eine Mischung aus all dem? Oder möchte man es gar nicht streichen, sondern nur beizen? Oder vielleicht eine Lasur benutzen?


Diese Frage müsst ihr für euch selber beantworten.

Wie auch immer ihr entscheidet, eine hochwertige Farbe und ein hochwertiger Pinsel bzw. Farbrolle verhelfen euch zu einem guten Ergebnis. Billige Farbe, die nicht deckt oder günstige Pinsel, die die Haare verlieren, werden euch keine Freude bereiten. Lieber etwas mehr ausgeben und sich nicht ärgern. Ob man mit Rolle oder Pinsel streicht, ist Geschmackssache. Pinselstriche kann man übrigens minimieren, wenn man möchte, hier lest ihr mehr darüber.


Wenn es möglich ist, nehmt Türen oder Schubladen des Möbelstückes heraus. Alles, was nicht gestrichen werden soll, sollte abgeklebt werden. Auch hier empfehle ich ein hochwertiges Klebeband, damit keine Farbe unterlaufen kann.


Ein Möbelstück muss nicht zwingend aufrecht stehen, um gestrichen zu werden. Man kann es auch einmal hinlegen, um zu vermeiden, dass die Farbe Laufnasen bildet.


Zwei Schichten sind meist mindestens nötig, je nach verwendeter Farbe und Hersteller. Bei hellen Farben muss man oft eine zusätzliche Schicht streichen. Wichtig ist es, dünne Schichten zu streichen. Je weniger Farbe man benutzt, desto weniger tropft es und bildet besagte Laufnasen.

Hier lest ihr mehr über Tipps und Tricks beim Streichen.




3. VERSIEGELUNG


Ist das Möbelstück fertig gestrichen und gut durchgetrocknet, sollte man es in den meisten Fällen versiegeln. Wenn es lackiert oder mit Fusion Mineral Paint gestrichen wurde, kann man sich diesen Schritt sparen, denn die Farbe trägt die Versiegelung in sich. Hoch beanspruchte Stücke wie Tischplatten oder Küchenschränke kann man bei der Verwendung von Fusion Mineral Paint zusätzlich mit einer Schutzschicht versiegeln. Kreidefarbe muss in jedem Fall versiegelt werden, denn sie ist sehr schmutzanfällig.


Aber womit versiegelt man?

Womit man versiegelt, ist ein weiteres mal Geschmackssache. Lack, Öl, Wachs... alles ist möglich abhängig vom gewünschten Endergebnis. Lack bildet eine feste Schutzschicht, ein Öl dringt tief in das Holz ein, ein Wachs legt sich auf das Holz. Lest hier mehr über die möglichen Versiegelungen und ihre Optiken.


Lack trägt man mit einem Pinsel auf, Öl und Wachs mit Pinsel oder einem Tuch. Gemeinsam ist allen Versiegelungen, dass sie vor Benutzung gut trocknen müssen. Hier sind die Zeiten wieder abhängig vom gewählten Produkt.



Drei einfache Schritte schnell erklärt

Es ist wirklich nicht schwer, sein Möbelstück neu zu streichen, wenn man diese grundlegenden Tipps beachtet. Lasst eurer Fantasie freien Lauf! Das wichtigste ist es, Spaß zu haben. Es muss auch nicht alles perfekt sein, kleine Fehler gehören zu eurer Handschrift und am Ende werdet ihr stolz sein, euer eigenes Möbelstück neu gestaltet zu haben!


Wenn noch Fragen zur Verwendung von Kreidefarbe offen sind, dann schaut doch mal hier. Im Step by Step beantworte ich außerdem alle anderen Fragen rund um das Thema Möbel streichen. Hier findet ihr auch noch mehr Infos zu verschiedenen Shabby Chic Techniken und auch weitere Techniken wie der Bildtransfer oder das Arbeiten mit Schablonen werden hier detailliert erklärt.


Es kann also nichts mehr schief gehen. Ran an das Möbelstück! Ich wünsche euch gutes Gelingen!











PIN ME:


Hallo, ich freue mich über deinen Besuch auf meiner Seite. Folge mir auf meinen Social Media Kanälen oder abonniere meinen Newsletter für regelmäßige Updates!

  • Schwarz Instagram Icon
  • YouTube
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Facebook Icon