RUSTIKALER BEISTELLTISCH AUF ROLLEN - IN KOOPERATION MIT DEM BAUHAUS MAGAZIN PASST!

Werbung - Schon vor zwei Jahren hatte ich in Kooperation mit dem BAUHAUS Magazin passt! eine DIY Idee umgesetzt, das mir sehr viel Spaß gemacht hat. Hier gibt es die Anleitung zu der kleinen Holzbank, die ich damals gebaut habe. Als das Magazin nun erneut auf mich zukam, war ich gespannt, was ich dieses Mal gestalten darf.


DIY Beistelltisch gonepaintin in Kooperation mit passt Bauhaus Magazin

Diesen kleinen Beistelltisch habe ich aus einer alten Obstkiste gebaut. Nach Ideenaustausch und Besprechen der Möglichkeiten haben wir uns auf dieses Vorhaben geeinigt.


Und falls ihr auch noch auf der Suche nach einem spaßigen Projekt seid, gibt es hier die Anleitung für euch! Ihr findet sie auch auf der Magazinseite des BAUHAUS.



Benötigtes Material:

Obstkiste

Schleifschwamm (oder Schleifgerät)

Acrylfarbe und kleiner Pinsel (optional)

Durchschreibepapier (optional)

8 Eckwinkel (optional)

Lacklasur

Sprühfarbe (optional)

4 Lenkrollen mit Schrauben Gr. 5x25 (und Unterlegscheiben bei Bedarf)

Rest Tapete 50x60 cm

Tapetenkleister und Pinsel

Holzzuschnitt in Größe der Kiste (hier 48 x 38 cm) für die Rückwand

Nägel für die Rückwand, Gr. 1,6x16

Holzzuschnitt (hier 29 x 38 cm) für das Einlegefach

4 Stuhlwinkel für das Einlegefach mit Schrauben Gr. 4x12



Material für DIY Beistelltisch aus Obstkiste

Benötigte Werkzeuge:

Akkuschrauber/Bohrer

Hammer

Stichsäge

Exzenterschleifer (optional)


Schritt 1 – Kiste schleifen und lasieren


Meine Obstkiste ist wirklich sehr rustikal. Das Holz ist roh und ungeschliffen und man kann sich sehr leicht einen Splitter holen. Daher wird sie zunächst einmal gründlich abgeschliffen. Wer hat, nutzt dafür einen Exzenter- oder Winkelschleifer.


Obstkiste abschleifen

Ansonsten geht es etwas mühsamer auch per Hand. Die Zwischenräume nicht vergessen!

Die Holzoberfläche sollte hinterher glatt und ohne Splitter sein. Dann wird die Kiste mit der Holzlasur versiegelt. Einfach mit dem Pinsel auf die gesamte Kiste aufstreichen. Den Innenraum nicht vergessen! Dadurch erhält die Obstkiste einen wundervollen satten Farbton und eine glatte Haptik.


Obstkiste lasieren


Schritt 2 – Rollen, Winkel und Einlegeboden streichen/sprühen


Während die Lasur trocknet, werden die Möbelrollen behandelt. Meine sollen rustikal wirken, daher kann man sie nach Belieben mit einer Sprühfarbe gestalten.


Rosteffekt Spray für Rollen

Ich habe ein Spray in Rostoptik ausgesucht, denn es unterstützt den Vintage Stil, den ich für meine Kiste plane. Wer möchte, kann die Rollen natürlich auch im Original belassen.


MEIN TIPP: Wenn die Farbe aufgesprüht ist, kann man mit einem Pinsel leicht darüber stupfen, um so ein wenig Struktur in die Farbe zu bringen. Das sieht am Ende authentischer aus.


Auch die Eckwinkel und die Stuhlwinkel erhalten mit dem Rostspray einen rustikalen Touch.


Rollen rosten mit Spray

NOCH EIN TIPP: Sprüh auch die passenden Schrauben für die Winkel mit ein, damit sie später gut passen! Hier behelfe ich mich mit einem Stück Styropor, auf die ich die Schrauben stecke. So kann ich sie ganz einfach von oben sprühen!


Während die Farbe trocknet, nehme ich mir den Einlegeboden vor. Ich hatte ihn mir im Bauhaus bereits auf die passende Größe zusägen lassen. Ich streiche ihn zunächst mit zwei Schichten schwarzer Acrylfarbe. Rückseite und auch die Ränder mitstreichen, denn sie sind später sichtbar!

Sobald die Farbe getrocknet ist, bekommt der Einlegeboden auch ein wenig „Rost“ mit der Sprühfarbe. Ich sprühe dazu einen dicken Klecks in ein Plastikschälchen und nehme mit dem Pinsel die Farbe ab, stupfe sie auf meine bevorzugten Stellen.


Einlegeboden streichen und rosten lassen

Schritt 3 – Eckwinkel anbringen


Die „gerosteten“ Eckwinkel können nun auf die Außenseite der Kiste gebracht werden, einfach um sie noch ein wenig uriger wirken zu lassen. Ich nagel sie mit kleinen Nägeln auf, das ist einfacher als schrauben.


rostige Winkel auf Obstkiste setzen

Schritt 4 – Rückwand


Meine Kiste soll eine tapezierte Rückwand erhalten. Im Bauhaus habe ich mir das Holz dafür bereits in der passenden Größe zusägen lassen. Da meine Kiste von innen aber nicht vier- sondern 8-eckig ist, muss ich die Rückwand noch an den Ecken stutzen, um sie korrekt einzupassen. Um das passgenau hinzubekommen, schneide ich mir aus einem Stück Zeitung eine „Schablone“.


Zeitung Schablone schneiden

Diese kann ich nun auf mein Holz legen und die Ecken passend mit der Stichsäge zusägen.