top of page

Schicht für Schicht zum Rostlook mit Kreidefarbe

Manche Möbelstücke stehen schon sehr lange bei mir. Entweder noch ungestrichen in der Garage, oder auch halb fertig in der Werkstatt. Manchmal vergeht mir die Lust an einem Stück und ich lasse es erst einmal stehen. Ein anderes Mal fehlt ein Teil und ich muss warten. Manchmal verstaue ich dann ein halbfertiges Möbelstück so gut, dass ich nie wieder dran komme. So ging es mir mit diesem Metallschrank, den mein Mann geschenkt bekommen hatte. Wer auch immer durch die Gegend geht und Metallschränke verteilt. Aber irgendwo war er offenbar übrig. Ich hatte ihn so gut wie fertig gestaltet, das einzige was noch ausstand war, den Griff anzuschrauben. Und da wir keinen Metallbohrer zur Hand hatten (der letzte war abgebrochen), stand der Schrank mindestens ein oder zwei Jahre in der Werkstattecke unter einer Decke.



Metallschrank streichen mit Kreidefarbe


Metallschrank mit Kreidefarbe streichen


Ich gebe zu, ich habe ihn dort ein bisschen vergessen. Als ich aber vor kurzem meine Werkstatt einmal gründlich aufgeräumt habe, stolperte ich wieder darüber. Und da ich Platz brauchte, habe ich ihn ganz einfach fertig gemacht. Ging wirklich schnell, was soll ich sagen. Schon hatte ich einen guten Quadratmeter mehr Platz.

Wenn es nur immer so einfach wäre!


Und ich habe sogar noch ein paar Bilder vom Upcyclingprozess gefunden. Nicht viele, aber immerhin so viele, dass ihr einen Eindruck davon bekommt, wie ich vorgegangen bin. Im Inneres des Schrankes gab es Rostflecken, die ich mit einer Rostgrundierung behandelt habe. Denn auch wenn ich den Rostlook mag - echter Rost soll es dann doch bitte nicht sein! Die Schubladen und die Fächer habe ich dann mit einer beigen Kreidefarbe gestrichen und und versiegelt.



Rost streichen mit Kreidefarbe


Den Innenraum habe ich mit einem Anthrazitton lackiert.


Außen habe ich mehrere Schichten Kreidefarbe aufgetragen, in vielen Durchgängen, ganz ohne echten Plan. Begonnen habe ich mit einer Schicht Silber, mit der Rolle aufgetragen.



Rost imitieren und streichen mit Kreidefarbe


Dann diverse andere Töne. Immer auftragen, trocknen lassen, nächste Schicht. Ich habe dazu einen dicken Rundpinsel benutzt.



Rost imitieren und streichen mit Kreidefarbe


Rost imitieren und streichen mit Kreidefarbe


Rost imitieren und streichen mit Kreidefarbe


Leider habe ich nur ab und zu ein Foto gemacht. Aber vielleicht erkennt ihr doch ein bisschen, wie sich der Look entwickelt.



Schichten malen mit Kreidefarbe


verschiedene Kreidefarben Schichten


Farben verblenden mit Kreidefarbe


Ich gehe nach keinem Muster vor und habe nicht wirklich einen Plan. Ich ändere, überdenke, füge Farben hinzu und überstupfe sie wieder. Ich arbeite mit Rundpinsel, Sprühflasche und stellenweise einem Spachtel.


Am Ende füge ich unten noch einen Schriftzug mit einer eigenen Schablone hinzu.



Rostlook erzielen mit Kreidefarbe


Den Griff schraube ich dann ganz einfach (ha ha) vor das Schlüsselloch, da dies keine Funktion mehr hat. Und so ist aus meinem alten Safe ein noch viel älterer geworden, der jetzt ins Büro meines Mannes eingezogen ist.



Rost streichen mit Kreidefarbe


Manchmal dauert es eben ein bisschen länger.



Rost imitieren mit Kreidefarbe


Auf dem Foto steht der Safe übrigens auf einem Rollbrett. Es sieht aus, als hätte er Rollen, hat er aber nicht. Wäre auch gut gewesen, oder?



rostiger Metallschrank mit Kreidefarbe


Vintage Metallschrank mit Kreidefarbe und Rost


Meine neue freie Ecke in der Werkstatt kann ich jetzt für Fotos nutzen. Früher habe ich meine Möbelstücke nach oben geschleppt, fotografiert und dann wieder nach unten getragen. Das kann ich mir jetzt sparen und ich kann nur sagen, ich bin heilfroh darüber.


Der Safe steht jetzt im Büro und mein Mann freut sich, seine Papiere verstauen und somit außer Sichtweite bekommen zu können. Papierloses Büro, sozusagen.

Was sagt ihr zum Safe?


Commenti


bottom of page