Im Test: Die neuen Kreidefarben von Bondex

September 19, 2017

 

 

Ich liebe Ordnung. Ich bin wohl eine der wenigen Personen, die gerne aufräumt.  Ich räume nicht gerne anderen hinterher, aber generell kann ich sagen, ich räume gerne auf. Irgendwie entspannt es mich. Ich kann erst richtig denken, wenn ich Ordnung um mich habe.

 

Trotzdem gibt es in unserem Haus Ecken, die sind unterirdisch. 

 

Die Nische hinter unserer Schlafzimmertür? Unvorstellbar. 

 

Oder der Keller. Dort stapelt sich alles, was anderswo keinen Platz findet. Wir tendieren nämlich dazu, Dinge von A nach B und von dort weiter nach C zu räumen. Wenn ein Raum leer wird, füllt sich ein anderer.  

 

Aber es gibt auch Vorteile. Manchmal hangel ich mich durch den Keller und finde etwas wieder, dass sich hervorragend für eine kleine Umwandlung eignet.

 

So wie dieser hölzerne "Bierträger" meines Mannes.

 

Wahrscheinlich irgendein Werbegeschenk beim Kauf eines Sixpacks. In meinen Augen völlig überbewertet. Was soll man damit anfangen? Die paar Bierflaschen, die man damit transportieren kann, wird man doch wohl auch noch so wegschaffen können, oder nicht?

 

Für mich also ein perfektes kleines Teil für ein Upcycling!

 

 

 

Ein hübsches kleines Körbchen sollte es werden.

 

Für Blumen.

 

Ist doch viel besser als Bier, oder?

 

Von der Firma Bondex habe ich netterweise Farben und ein Wachs aus der nigelnagelneuen Kreidefarbenserie zur Verfügung gestellt bekommen. 

 

 

 

Die Kreidefarben sind ganz neu im Sortiment von Bondex. Eigentlich ist die Firma spezialisiert auf Holzschutzprodukte. Die Kreidefarbe kommt in 16 schönen, hauptsächlich pastell-farbenen Tönen mit Namen wie "Glückliches Grün" oder "Lauschig Lila". Kaufen kann man die Farben in ausgewählten Baumärkten

(z.B. bei OBI). 

 

Ich war gespannt, wie sich die Farbe verarbeiten lässt und ob sie deckend genug für den seitlichen Aufdruck auf der Tragekiste und für den hässlichen Fleck im

Inneren sein würde.

 

 

  

 

 

 

 

Für den ersten Anstrich habe ich die Farbe "Sanftes Grau" ausprobiert. 

 

 

Die Farbe lässt sich sehr gut streichen, sie riecht angenehm, ist recht flüssig, die Deckkraft ist auf rohem Holz wie bei dieser Kiste in Ordnung.

 

 

 

 

 

Man benötigt aber auf alle Fälle einen zweiten Anstrich. Die Schrift auf der Seite war nach dem ersten Farbauftrag noch nicht ganz abgedeckt. 

 

 

 

 

Ist Euch etwas aufgefallen?

 

Ich habe der Kiste eine Querstrebe zugefügt. Zufälligerweise hatte ich eine passendes Leiste hier liegen, die ich kurz zurechtgesägt und einfach zwischen die vorhandenen Leisten genagelt habe. Mit einer Strebe mehr gefällt mir mein "Körbchen"

weitaus besser!

 

Das Grau hat mir übrigens sehr gut gefallen. Aber ich wollte die Kiste weiß. Das Grau sollte später nur an vereinzelten Stellen im shabby look hervorschauen!

 

Mit einem Teelicht habe ich also einzelne Partien der Kiste eingerieben, um dort später die weiße Farbe einfacher wieder abnehmen zu können. Ich konzentriere mich dabei auf die Stellen, die bei normaler Benutzung abblättern würden: Ecken, Kanten, ab und zu ein Fleckchen mittendrin.

 

 

 

 

Danach habe ich die Kiste mit dem Farbton "Kreativ Weiß" ebenfalls

zweimal gestrichen.

 

 

 

 

Nach dem ersten Anstrich noch nicht ganz deckend: 

 

 

 

 

Aber nach dem zweiten Anstrich perfekt. Dann die vorher gewachsten Stellen mit feinem Schleifpapier (ich habe Körnung 240 benutzt) vorsichtig wieder abschleifen.

 

 

 

 

Die graue Farbe schaut unter der weißen hervor und gibt dem Ganzen einen alten, gebrauchten Touch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ganz in weiß war mit die Kiste aber doch zu langweilig. Und da ich Blumen statt Bier transportieren möchte, sollte noch ein blumiger Schriftzug aufgebracht werden. Am Computer erstellt, gespiegelt und ausgedruckt.

 

 

 

 

Nun mit Hilfe der Transfertechnik (Anleitung hier) auf das Holz übertragen. (Zur Erinnerung: Ausschneiden, mit Transfergel einpinseln, auflegen, trocknen lassen. 

 

 

 

 

 

 

Nun wird das Papier angefeuchtet und mit dem Finger vorsichtig abgerubbelt.

 

Fast fertig!

 

Versiegeln nicht vergessen, damit die Kiste vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt ist. Dazu habe ich das BONDEX Verededelungswachs benutzt. Riecht gut, läßt sich gut verteilen, hier reichte eine Schicht.

 

 

Ich sage: Blumen statt Bier! Stimmt Ihr mir zu? 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Fazit: BONDEX bietet eine gute Kreidefarbe mit einer normalen Deckkraft an, eine schöne, aber noch nicht so große Farbauswahl zum guten Preis/Leistungsverhältnis. Das Wachs hat sich gut verarbeiten lassen, eine Schicht hat gereicht.

 

Ausprobieren!

 

(Meinem Mann hat die Kiste übrigens wider Erwarten gefallen. Er meinte, er könnte ja notfalls noch immer Bier damit tragen...)

 

 

.. gonepaintin´...

 

 

Eure Daggi

 

 

 

Im nächsten Post gibt es mal wieder ein Möbelstück zu sehen!

Please reload

Empfohlene Einträge

Wände streichen wie ein Profi - Eine Anleitung, bei der garantiert nichts mehr schief geht!

November 7, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge