IKEA Hack: Organizer im industrial style

July 23, 2018

Das Projekt, das ich Euch heute vorstelle, ist schon ein paar Tage alt. Ich habe es im Oktober letzten Jahres gemacht, als ich zum Blogger Event der Firma Rust-Oleum in Köln eingeladen war. Das Thema des Events lautete "IKEA-Hack". Wir durften IKEA Produkte benutzen, die vor Ort bereit standen oder unser eigenes IKEA Teil mitbringen.

 

Ich suchte schon länger nach einem Organizer für mein Büro, in dem ich meine eingehende Post, diverse Zettel, Magazine und so weiter unterbringen kann. In einem Katalog hatte ich eine tolle Lösung gesehen, die mir aber viel zu teuer und auch zu groß war. 

 

 Quelle: Mia Villa

 

Aber etwas Ähnliches sollte es sein, gerne zum Anhängen an die Wand. Das Grundgerüst dafür fand ich bei IKEA in Form vom "KVISSLE Zeitungshalter".

 

Und das stellte doch das perfekte Teil für einen IKEA Hack während des Blogger Events dar, oder nicht?

 

 

Also schleppte ich den Halter (aus Metall!) mit nach Köln.

 

KVISSLE wird im Paket zum Zusammenstecken geliefert.

 

 

Ich wollte den Organizer ähnlich wie den aus dem Katalog gestalten - im Look von altem Stahl. Also entschied ich mich für schwarze Farbe als Untergrundfarbe, als Hauptfarbe mischte ich mir aus "Metall" und "Grafit" einen dunklen Metallton an. 

 

Zunächst also die schwarze Grundfarbe streichen, alle Teile jeweils zweimal innen und außen. Trocknen lassen.

 

 

Nun werden einzelne Stellen mit Wachs eingerieben, um hier die folgende Farbe einfacher wieder abnehmen zu können.

 

 

 

Nun kommt der angemischte Ton zum Einsatz. Hier habe ich nur einen Anstrich gemacht, denn das schwarz schimmert leicht durch, was mir gut gefällt.

 

 

 

Wenn die Farbe getrocknet ist, kann sie an den gewachsten Stellen ganz vorsichtig und leicht abgeschliffen werden. Ich habe dazu Stahlwolle genommen, denn das Schleifpapier war mir hier zu unflexibel. Ich hatte Angst, dass es zu viel abnimmt und ich wollte auf keinen Fall die weiße Grundfarbe des Halters sichtbar machen. Die Stahlwolle liegt gut in der Hand (Achtung, Handschuhe!) und ich konnte damit ganz leicht schleifen. Damit bin ich auch leicht über die restlichen Flächen gegangen, denn dies gibt einen schönen "gebürsteten" Eindruck, wie bei Metall.

 

Hier seht Ihr die gewachsten und abgeschliffenen Stellen:

 

 

 

Leider hatte ich in Köln nicht genug Zeit, den ganzen Halter fertig zu machen. Ich schleppte ihn also nach Hause und erledigte hier den Rest: Ich wollte die einzelnen Fächer noch mit Nummern versehen. Von Tim Holtz gibt es Klebebilder zum Aufreiben, die sich hervorragend eignen (Amazon).

 

 

 

 

Total einfach zu benutzen und super effektvoll!

 

 

 

 

Zusätzlich wollte ich auch gerne den Schriftzug MAIL aufbringen. Leider habe ich keine Schablone hierfür, also musste ich improvisieren. Mit dieser Schablone (Amazon) habe ich alle Buchstaben durch geschicktes Abkleben herstellen können.

 

 


Einfach Klebeband zwischen die Buchstaben setzen und zack - aus dem K wird kurzerhand ein I! Und aus dem E ein L.

 

 

 

Hier der fertige Schriftzug: 

 

 

 

Am Ende wird alles noch mit Wachs versiegelt.

Und nun kann der Organizer in mein Büro einziehen!

 

 

 

 

 

Ein super cooles industrial Teil zum echten Schnäppchen-Preis! Und so praktisch...

 

 

 

 

So ein kleiner IKEA Hack geht doch immer, oder? 

Hier lest Ihr übrigens mehr über das Blogger Event von Rust Oleum. Vielen Dank 

noch einmal für die Einladung!

 

...gone paintin´... 

 

 

Eure Daggi 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Wände streichen wie ein Profi - Eine Anleitung, bei der garantiert nichts mehr schief geht!

November 7, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv