Antiker Lieblingsstuhl mit Fusion Mineral Paint


Es hat sich wohl herumgesprochen, dass ich für ein gutes Stück Sperrmüll immer zu haben bin. Man ruft mich an, wenn irgendwo Dinge draußen stehen oder jemand seinen Keller entrümpelt. Eine Freundin wies mich vor kurzem darauf hin, dass ihre Bekannte das Haus der Eltern ausräumen und alles zum Verkauf anbieten würde.

Genau meins.

Ich hätte vieles mitnehmen können, es gab antike Skier, zwei wunderschöne Schaukelstühle und einen urigen - Achtung: Waffenschrank. Aber ich habe leider nicht genug Platz, alles unterzubringen. (Dass ich den Waffenschrank nicht genommen habe, ärgert mich allerdings doch...)

Aber an diesem hübschen antiken Stuhl kam ich nicht vorbei.

Er hat nur € 10 gekostet und ich fand ihn besonders. Er ist total wackelig und filigran, einige Streben sind angebrochen. Aber da ich genug Stühle zum Sitzen habe, wird dieser nur als Dekoration dienen. Ich werde ihn also nicht mühsam instand setzen, sondern nur streichen und verschönern.

Daher wird er zuerst einmal gründlich gesäubert. Dazu benutze ich erst einmal Feuchttücher, dann Wasser und Seife und für den ganz dicken Schmutz ein wenig Terpentin.

Eigentlich bin ich immer für eine gute Vorbehandlung, sprich schleifen und grundieren. Aber da dieser Stuhl wirklich ziemlich filigran, wackelig und alt ist, habe ich auf das Anschleifen verzichtet. Ich hatte wirklich Angst, die feinen Streben zu zerbrechen. Volles Risiko - kein Schleifen, kein Grundieren in diesem Fall. Da der Stuhl ja auch nur zur Deko dienen soll, wird die Farbe auch keiner Belastung ausgesetzt sein.

Entschieden habe ich mich für Fusion Mineral Paint im Farbton "Pebble", ein schönes helles grau, mit einem leicht blauen Unterton. Diese Acrylfarbe lässt sich schön einfach auftragen. Perfekt für die filigranen Streben.

Und das Beste: Fusion Mineral Paint muss nicht versiegelt werden, die Versiegelung ist in der Farbe enthalten. Man erspart sich somit einen ganzen Arbeitsschritt.

Hier