• gonepaintin´

Büromöbel Makeover


Heute zeige ich Euch eines meiner ersten Projekte. In meinem Büro stehen schon sehr lange zwei dieser Kommoden, die ich vor vielen Jahren einmal im Set gekauft habe.

Ich finde sie eigentlich sehr schön und sie dienen mir schon so lange zur Aufbewahrung all meiner Bürounterlagen. Daher wollte ich sie ungern austauschen, aber ich wollte sie gerne ein wenig heller und freundlicher gestalten.

Also besorgte ich Kreidefarbe, vorsichtshalber einen Sperrgrund und ein paar neue Griffe.

Auf der Rückseite der Kommode testete ich aus, ob das Holz durchblutet. Ein wenig Kreidefarbe aufgetragen und schon bald zeichnete sich ab, dass sich die Kreidefarbe verfärbt, das Holz also durchblutet. Hier erfahrt Ihr mehr über das Thema "Durchbluten".

Definitiv ein Fall für einen Sperrgrund. Ein Sperrgrund, oder auch Grundierung mit Sperrwirkung, schließt die Verfärbungen ein und verhindert, dass Flecken beim Streichen in die Farbe durchschlagen.

Ich wusste also, ich würde einen brauchen. Da dies aber eines meiner ersten Projekte war und ich noch nicht so oft damit gearbeitet hatte, hielt ich mich an die Anleitung auf der Dose. "Einfach aufstreichen, kein Anschleifen nötig", stand da. Gesagt, getan.

Danach eine Schicht Kreidefarbe.

Und dann erlebte ich eine Überraschung: Mit dem Fingernagel ließen sich nach dem Trocknen beide Schichten ganz einfach wieder ablösen! Der Sperrgrund hatte sich wie eine dünne Folie auf das Holz gelegt, und gemeinsam mit der Farbe konnte man große Stücke davon ganz einfach wieder abziehen.

Das ging natürlich gar nicht.

Der Sperrgrund hatte sich mit dem Holz nicht verbunden und lag einfach oben auf. An einigen Stellen ging das gut, aber nur eine Verletzung der oberen Farbschicht und schon konnte man alles abziehen.

Also nochmal von vorne. Ich schliff alles noch einmal richtig gründlich an. So erhielt ich eine angerauhte Oberfläche, auf der auch der Sperrgrund endlich fest hielt.

Dann noch einmal zwei Schichten Kreidefarbe - Lignocolor im Farbton Light Grey, der aber eher ein abgetöntes Weiß ist. Eine schöne Farbe und eine sehr gute Konsistenz. Ich nutze gerne Lignocolor Farben und mag die Farbpalette. Ich habe mit einem Pinsel gearbeitet, aber man könnte hier auf den geraden Fronten auch gut eine Rolle benutzen. Ich bin allerdings eher ein Freund vom Pinsel und benutze selten eine Farbrolle.

Ich habe nicht die ganze Kommode gestrichen, denn ich mag es immer, wenn man noch ein wenig vom ursprünglichen Holz sieht. Abschließend habe ich alles mit der flüssigen Versiegelung von Lignocolor versiegelt.

Neue Griffe und schon sieht meine Kommode so aus:

Die Muschelgriffe habe ich bei Amazon bestellt.

Ich bin wirklich froh über die Farbkombination!

Nun muss ich beizeiten noch die zweite Kommode streichen, denn wie schon erwähnt habe ich zwei davon... und einfach zu wenig Zeit!

Aber es wird!

Wie gefällt Euch die Umwandlung?

Manchmal braucht es doch wirklich nur ein wenig Farbe, oder?

... gone paintin´...

Eure Daggi

#Lignocolor

Hallo, ich freue mich über Deinen Besuch auf meiner Seite. Folge mir auf meinen Social Media Kanälen oder abonniere meinen News-letter für regelmäßige Updates!

  • Facebook - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle