DIY WEIHNACHTSGESCHENK - BRETTSPIEL MIT PUCKS

Werbung - Als ich klein war, haben wir ein paar Jahre in Bangkok gewohnt. Als wir schließlich wieder zurück kamen, hatten meine Eltern nicht nur alle möglichen Möbelstücke von dort mit gebracht, sondern auch ein großes und unheimlich langes Holzbrettspiel, auf dem große hölzerne Pucks in verschiedene Öffnungen am Ende geschossen werden müssen. Dieses Holzspiel findet man heute auch hier, aber damals vor über 40 Jahren war es etwas ganz Besonderes. Auf Geburtstagen kam es immer richtig gut an.


Vor kurzem habe ich ein Miniaturformat dieses Spiels entdeckt, mit kleinen Änderungen. Nach meiner Recherche stellte ich fest, dass ein solches Spiel offenbar auch schon bei "Schlag den Raab" einmal genutzt wurde.


DIY Brettspiel aus Holz mit Pucks

Die Holzstücke müssen mit dem Gummiband durch das Tor auf die gegnerische Seite geschossen werden. Wer als erstes alle drüben hat, gewinnt. Ein solches Spiel baue ich heute selber.


Man braucht dazu:


- eine Holzplatte in den gewünschten Maßen

- Leistenholz für die Umrandung und die "Brücke"

- einen alten Besenstiel oder einen Rundstab

- Gummiband

- schwarze und weiße Farbe

- Beize

- Lack

- Holzkleber


Die Holzplatte kann man sich im Baumarkt in passender Größe zusägen lassen.


Material für DIY Brettspiel mit Pucks

Die Leisten für die Umrandung in entsprechender Länge zusägen. Für die Mitte nutze ich ganz einfach drei Holzstücke, die wie eine Brücke zusammen gestellt werden.