Nachttisch mit Rust-Oleum in "Kiesel"

Aktualisiert: 4. März 2020


Eigentlich brauche ich keinen weiteren Nachttisch. Aber ich fand die kleine Dekoration oben auf der Platte so schön und außerdem war er ein echtes Schnäppchen ist meinem lokalen Trödelladen. Also habe ich ihn mitgenommen.

Von der Firma RUST-OLEUM habe ich freundlicherweise Kreidefarben in zwei Nuancen und ein Wachs zur Verfügung gestellt bekommen, um sie einmal auszuprobieren. Ich habe mich für die Farbtöne "Jute" und "Kiesel" entschieden, zwei sehr schöne, warme Erdtöne.

Ich kannte die Kreidefarben von RUST-OLEUM aus anderen Projekten (hier) schon und muss sagen, ich mag sie wirklich sehr. Sie sind im Baumarkt zu kaufen, haben ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und kommen auch in sehr kleinen Gebinden, was ich schön finde, wenn man mal nur einen Akzent setzen möchte oder einfach einmal eine neue Farbe ausprobieren will. Die Farbpalette ist sehr groß und weist viele schöne Natur- und Pastelltöne auf, die mir sehr gut gefallen.

Die Umgestaltung des Nachttisches war - bis auf einen Schritt - relativ einfach und zügig zu bewerkstelligen.

Ich habe ihn zuerst einmal grob angeschliffen.

Für das Innere des Schränkchens habe ich mich für den Ton Jute entschieden, das Äußere habe ich mit Kiesel gestrichen. Ich habe jeweils zwei Farbaufträge gebraucht.

Versiegelt habe ich mit dem mitgelieferten Wachs - und davon bin ich wirklich begeistert! Es lässt sich aufgrund seiner weichen Konsistenz super easy auftragen und verreiben und ist sehr ergiebig. So wurde die Versiegelung zu einer echten Rucki-Zucki Angelegenheit!