Sperrmüllfund des Monats

Aktualisiert: 4. März 2020


Sperrmüllfund vor dem Streichen

Ich glaube, ich erwähnte bereits, dass ich gerne mal eine Extrarunde drehe, wenn ich feststelle, dass Sperrmüll ist... oder nicht?!? Es ist schon eine Weile her, da hatte ich mal wieder Glück: Ich entdeckte zwei ganz einfache alte Schranktüren. Nichts besonderes, eben ein ausrangierter alter Kleiderschrank aus Kiefernholz.

Aber heute zeige ich Euch, was ich aus einer der beiden Türen gemacht habe.

Tatsächlich habe ich die Tür inzwischen schon zwei mal gestrichen. Die erste Variante hat mir eine Weile gefallen und so stand die Tür eine Zeit lang in Mintgrün/Blau an der Wand in meinem Büro. Aber irgendwie wollte ich doch noch etwas anderes daraus machen.

Also habe ich die Tür noch einmal mit Annie Sloan Kreidefarbe in Graphite überstrichen. Mit weiteren Farben (Barcelona Orange und Honfleur, beides Annie Sloan) habe ich einzelne Farbakzente an den Rändern gesetzt. Das Viereck im oberen Teil habe ich vorerst in der ursprünglichen Farbe mintgrün belassen, ich war noch nicht sicher, ob ich hier vielleicht Taffellack aufstreiche.

erster Voranstrich

So war es mir dann aber doch zu shabby. Aber das Gute an Kreidefarbe ist ja, dass man immer ändern kann. Bei Nichtgefallen streicht man einfach alles über!

Also habe ich kurzerhand noch eine weitere Schicht Graphite aufgestrichen. Als die Farbe nur leicht angetrocknet war, habe ich den chippy look mit Hilfe eines Klebestreifens erreicht: Aufkleben, fest drücken und mit Schwung abreißen.

shabby chic Effekt mit Klebeband

Die Farbstücke bleiben hängen und bilden einen schönen, authentischen abgeblätterten Look: