FLIESEN STREICHEN MIT KREIDEFARBE - MEIN EXTREM-HALTBARKEITSTEST

Werbung - Wir haben zwei Bäder im Haus, von denen wir eines eigentlich nie benutzen. Es liegt viel zu weit entfernt von den Schlafzimmer und dient daher nur als Gästebad. Das Bad, das täglich von uns vieren benutzt wird, ist sage und schreibe ganze sechs Quadratmeter groß. Man kann maximal zu zweit darin sein und das auch nur dann, wenn einer sich nicht bewegt. Und trotzdem mögen wir unser Bad und wollen es demnächst renovieren.


Natürlich machen wir das selber und ich habe überlegt, die vorhandenen Fliesen zu streichen. Aber vorher möchte ich gerne ausprobieren, wie gut das funktioniert und vor allem, wie haltbar die Farbe anschließend ist.


Fliesen streichen mit Kreidefarbe - Hält das? Mein Test!

Ich habe noch ein paar der verschiedenen Originalfliesen als Ersatz im Keller und werde sie zum Test einmal streichen. Von meinem Projekt "Haustür streichen" habe ich noch Kreidefarbe übrig. Painting The Past in Graphite in der Eggshell Qualität hat auf meiner Kunststofftür super gehalten und nun hoffe ich, dass sie auch bei den Fliesen überzeugt. Dieser Post ist übrigens nicht gesponsert, ich teste diese Farbe einfach deshalb, weil sie mich bereits bei verschiedenen anderen Projekten überzeugt hat.


Ich streiche meine drei Fliesenmuster also erstmal mit der Rolle. Keine Grundierung, wie ich auch bei meiner Tür verfahren bin, einfach losrollen.


Fliesen streichen mit Kreidefarbe - Hält das? Mein Test!

Nach der ersten Schicht sieht es so aus:


Fliesen streichen mit Painting the Past

Abwarten, das wird. Die erste Schicht sieht immer schrecklich aus. Nach der zweiten ist es schon besser: