STRUKTURPULVER AUCH VON FUSION MINERAL PAINT - EIN MAKEOVER MIT FUSION FRESCO

Erwähnte ich schon, dass ich hin und wieder bei Ebay Kleinanzeigen vorbei schaue - einfach nur zum Gucken? Kaufen brauche ich eigentlich nichts, denn in meiner Garage stehen noch mehrere Möbelstücke zum Aufarbeiten. Aber als ich diesen kleinen Beistelltisch entdeckte, der zudem noch gleich um die Ecke zum Verkauf stand, konnte ich nicht nein sagen.



Denn er hat so eine handliche Größe, dass man die Bearbeitung schnell einmal zwischenschieben kann. Er benötigt keine Reparaturen, kaum Vorbehandlung und verspricht so ein schnelles Ergebnis. Und da hier schon lange ein neuer Farbton von Fusion Mineral Paint liegt (French Eggshell), habe ich ihn gekauft.


Vor einiger Zeit hatte ich dir die Anwendung des "Saltwash" Pulvers gezeigt. Ein Pulver, das angemischt eine Paste ergibt, die der Farbe eine Struktur verleiht. Praktisch für shabby Effekte.

Hier kannst du mehr zur Anwendung von Saltwash lesen.


Auch Fusion Mineral Paint bietet ein eigenes Strukturpulver an: Fresco. Es funktioniert nach dem gleichen Prinzip: Das Pulver wird unter die Farbe gemischt, die erste Farbschicht erhält damit eine Struktur, die im nächsten Schritt mit einer weiteren Farbe überstrichen und am Ende wieder abgeschliffen wird. So entstehen Abnutzungsspuren im shabby chic Stil.



Ich probiere es aus. Das Pulver wird ungefähr im Verhältnis 1:1 mit der ersten eFarbe angemischt. Ich wähle zuerst den Farbton Ash, ein dunkles Anthrazit.



Die entstehende Konsistenz soll an Quark erinnern.



Soweit trifft es bei mir zu.


Ich streiche also mein Tischchen zunächst einmal mit diesem Anthrazit und dem zugefügten Fresco. Es streicht sich herrlich einfach und lässt sich wunderbar verteilen.



Wie ihr im Foto oben sehen könnt, hatte ich die Deckplatte zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschliffen, sie soll nicht mit gestrichen werden und die dunkle Farbe gefällt mir nicht. Das Schleifen war recht mühsam, aber hat sich gelohnt. Ich wachse die Oberfläche später noch mit einem Antikwachs von Miss Mustard Seeds.





Nach dem Trocknen der ersten Farbschicht folgt die zweite, ohne Zufügen des Fresco.

French Eggshell ist ein schönes helles Vintagegrün. Ich streiche zwei Schichten.



Und so sieht es dann aus:



In diesem Licht nicht so gut zu erkennen, aber das grün ist ein wunderschöner heller Grünton.


Nach dem Trocknen der zwei Farbschichten nehme ich die strukturierten Erhebungen ganz vorsichtig mit dem Spachtel ab. Vorsichtig arbeiten, denn zuviel kann hier leicht zuviel sein. Das funktioniert auch mit Schleifpapier, aber ich fand es mit dem Spachtel einfacher und das Ergebnis authentischer.



Die Abnutzungen sehen sehr dezent aus. Und es hat sich eine schöne Struktur ergeben, wie bei altem Holz.





Und so ist aus meinem einfachen Beistelltischchen ein schönes Teil im alten Landhauslook geworden.



Guck dir die Mutter aller Nudelhölzer im Bild an. Ich habe sie in Schweden im Trödelladen für ganze drei Euro gekauft. Der Mann, der sie mir verkaufte, betitelte sie als "Widow-Maker". Das passt doch!




Das Fresco auf der Oberfläche gefällt mir ausgesprochen gut. Ich finde, es hat wunderschöne authentische Gebrauchtspuren erzeugt.



Ich werde sicher noch öfters damit arbeiten! Die Deckplatte sieht frisch aus und passt prima zur Farbe.



Das kleine Tischlein hat sich im Nu verkauft. Und das wundert mich nicht!




Hallo, ich freue mich über deinen Besuch auf meiner Seite. Folge mir auf meinen Social Media Kanälen oder abonniere meinen Newsletter für regelmäßige Updates!

  • Schwarz Instagram Icon
  • YouTube
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Facebook Icon