Wand streichen mit Kreidefarbe - Mein Highlight im Bad

Wie ihr wisst, liebe ich es, Möbel neu zu gestalten. Genauso gerne mache ich aber auch DIY Interior Projekte, die ich hier ja auch immer mal wieder vorstelle. Das ein oder andere überschneidet sich mit dem Thema Möbelstreichen, da ich oftmals auch im Wohnbereich zu Kreidefarbe & Co greife. So auch heute.


Ich wollte unser unteres Badezimmer ein bisschen umgestalten. Es ist von Anfang an fast unverändert und ich brauche hier einfach mal etwas Neues. Das Bad wird nicht sehr oft genutzt, da unser Hauptbad im ersten Stock liegt. Keiner hat Lust, zur morgendlichen Routine extra nach unten zu laufen.


Statement Wall mit Kreidefarbe gestalten

Das Einzige, was sich außer ein paar Dekoelementen in der Zeit verändert hat, ist die tapezierte Wand. Farblich passend zu den Wänden hatten wir sie vor ein paar Jahren angebracht. Heute wird sie wieder verschwinden.


Tapeten entfernen so gehts!

Diese Wand soll mit Kreidefarbe neu gestaltet werden. Hier zeige ich euch schon mal das Ergebnis:


Wand streichen mit Kreidefarbe - Statement Wall selber machen

Vielleicht fragt ihr euch jetzt: Warum überhaupt eine Wand mit Kreidefarbe? Ganz einfach: Ich hatte einfach mal Lust, ein paar Ideen vom Möbelstreichen auf eine normale Wand zu übertragen. Und dazu gehört eben Kreidefarbe, Strukturpulver und eine Menge Wasser. Natürlich ist Kreidefarbe viel teurer als eine normale Wandfarbe. Da die Fläche aber klein ist und ich von allen meinen Projekten sowieso einen Haufen Kreidefarbe im Haus habe, verbrauche ich heute einfach mal ein paar Reste.


Ich entferne also die vorhandene Tapete also erst einmal mit Tapetenablöser. Ich mische ihn immer in eine Sprühflasche, damit kann ich die Tapeten richtig schön einweichen. Mit einem Cuttermesser ritze ich sie zudem kreuz und quer ein, so dringt die Flüssigkeit noch tiefer ein. Im Baumarkt gibt es dafür übrigens spezielle kleine Nagelwalzen, die die Tapete perforieren.


Tapetenablösen leicht gemacht

Die Tapete lässt sich relativ einfach entfernen, wenn man geduldig abwartet, und nicht wie ich sofort nach dem Aufsprühen mit dem Abreißen beginnt. Also aufsprühen, abwarten und einweichen lassen und erst dann im besten Fall in nur einem Stück abnehmen. Dies ist eine Vliestapete, ich glaube, da geht es generell einfacher.


Statement Wall mit Kreidefarbe gestalten

Nun wird die Wand abgeklebt. Wenn ihr wie ich mit Kreidefarbe arbeiten wollt, solltet ihr eventuell vorhandene Silikonfugen entfernen und hinterher erneuern. Auf Silikon hält nämlich keine Kreidefarbe. Oder ihr benutzt eine im Handel erhältliche Silikonversiegelung, auf der selbst Kreidefarbe haftet. Einfach mal googeln.


Ich habe zwar Silikonfugen, aber da ich keine Lust habe, sie rauszunehmen und da ich zu geizig bin, die Versiegelung zu kaufen, versuche ich darum herum zu streichen.


Zuerst nutze ich hellgraue Kreidefarbe und streiche die Wand damit komplett. Dabei streiche ich kreuz und quer, nicht sorgsam, sondern durcheinander. Mein Tipp: Verdünnt euch die Kreidefarbe leicht mit Wasser, dann lässt sie sich einfacher streichen. Findet heraus, wie die optimale Wasser/Farbmischung ist, wenn es zu flüssig ist, tropft es, ist es zu fest, braucht ihr viel Farbe. Ich habe parallel mit einer feinen Sprühflasche gearbeitet und zuerst den Untergrund einmal eingesprüht. Dann ist die Kreidefarbe einfacher aufzubringen und man verbraucht weniger.


Wand mit Kreidefarbe streichen

Das ganze geht recht fix, dauert aber länger als ein übliches Wandstreichen mit der Rolle. Sicher könnt ihr auch eine Rolle benutzen, ich wollte meine Optik aber sehr durcheinander schon in diesem Schritt, daher habe ich mit dem Pinsel gearbeitet.


Wände streichen mit Kreidefarbe

Die oberen Ecken und Kanten streiche ich mit einem dunkleren Kreidefarbenton. Noch sieht es nicht toll aus, aber da muss man zu diesem Zeitpunkt noch großzügig ein Auge zudrücken.


Wand gestalten mit Kreidefarbe

Mit Wasser aus der Sprühflasche lasse ich den dunklen Ton noch leicht nach unten verlaufen. Einfach abtupfen mit einem Tuch, wenn es euch zu viel wird.


individuelle Wandgestaltung mit Kreidefarbe

Gut trocknen lassen, am besten über Nacht. Am nächsten Tag mische ich den hellen Farbton mit Strukturpulver zu einer dickeren Masse. Ungefähr die Konsistenz von Quark sollte es haben.


Kreidefarbe mischen mit Strukturpulver

Ich habe für meine Fläche insgesamt ungefähr einen dreiviertel Becher Quark (500g Topf) angemischt.


Maurerkelle auch für Kreidefarbe

Mit einem Spachtel bringe ich nun diese Masse unregelmäßig auf und verstreiche sie.


Kreidefarbe spachteln

Mit einer Kelle, den ich noch von meiner Pure & Original Marrakech Wall habe, verdichte ich hinterher die Farbe und glätte sie noch einmal richtig. Dabei eine Kombination von Streichen und Anpressen anwenden.


Kreidefarbe glätten

Die Wand erhält dadurch eine tolle Struktur!


Wand mit Struktur gestalten

Die dunklen Ränder überstreiche ich stellenweise, so dass sie nicht mehr ganz so dominant sind. Im Foto unten sieht man noch die feuchteren Stellen, die ich mit dem Strukturpulver gespachtelt habe. Beim Trocknen gleichen sich die Farbtöne an. Gut durchtrocknen lassen, am besten wieder über Nacht, bevor es weitergeht.


Wand gestalten mit Kreidefarbe

Nun habe ich meine Kelle genommen, mit weißer Kreidefarbe dünn bestrichen und habe die Kelle vorsichtig über ausgewählte Stellen gezogen. Durch die Struktur an der Wand hat sich die Farbe auf den erhöhten Stellen abgesetzt und das hat ein sehr unregelmäßiges, natürliches Finish ergeben.


Maurerkelle von Pure & Original

Mit brauner Kreidefarbe und der Sprühflasche arbeite ich noch ein paar Highlights ein. Ganz am Ende habe ich noch zwei zusätzliche dunkle Stellen zugefügt, weil es mir so besser gefällt. Und fertig ist meine individuelle Badezimmer Statement Wall!


Statement Wall mit Kreidefarbe gestalten

Gefällt sie euch?


Statement Wall mit Kreidefarbe gestalten

Und so einfach zu machen!


Statement Wall mit Kreidefarbe gestalten

Ich habe den Rest des Bads auch noch gestrichen. In einem der nächsten Blogposts zeige ich euch das Ganze!