• gonepaintin´

Türen und Rahmen streichen "the easy way"

Aktualisiert: Juni 3


Als wir hier einzogen, musste das ganze Haus total renoviert werden. Es gehörte einer alten Dame und dementsprechend wenig war die letzten Jahre gemacht worden und auch die Ausstattung entsprach natürlich nicht unserem Geschmack. Eine meiner Aufgaben war es damals, alle Türen im Haus weiß zu lackieren. Und das waren nicht wenige. Abschleifen, grundieren, lackieren... eine Riesenarbeit.

Und eine Arbeit, die man leider irgendwann wiederholen muss. Uns ist es aufgefallen, als wir in unserem Obergeschoss kürzlich die Wände weiß gestrichen haben. Plötzlich sieht man es ganz klar: Die lackierten Türen sind nicht mehr weiß, sondern wirken verblichen, fast schon gelb.

Auf dem Foto kommt es nicht richtig heraus, aber Ihr bekommt einen Eindruck:

Gelbe Türen und Rahmen im Vergleich zur weißen Wand.

Auf das Abschleifen, Grundieren und Lackieren hatte ich wenig Lust. Es muss doch mittlerweile Produkte geben, bei denen ich mir diese Schritte ersparen kann.

Und daher habe ich mich besonders gefreut, dass mich Rustoleum bei diesem Projekt unterstützt. Sie haben einen Möbellack im Angebot, der auch auf lackierten Gründen ohne Vorbehandlung halten soll. Das Finish ist satinmatt, ohne Glanz.

(Werbung - mir wurden freundlicherweise Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt)

Nun wird jeder professionelle Maler und Lackierer vielleicht aufschreien. Farbe einfach über vorhandenen Lack zu streichen, ohne schleifen und grundieren, das kann ja nicht gut gehen.

Aber ich probiere es gerne aus. Denn ich bin immer zu haben für Neuerungen rund ums Haus, aber der Zeitaufwand muss im Rahmen bleiben.

Wenn Eure Türen lackiert sind und der Lack abblättert oder abplatzt, müsst Ihr diese Stellen natürlich reparieren. Sie müssen dann wohl oder übel abgeschliffen und geglättet werden. Meine Türen sind soweit in Ordnung und ich kann direkt mit der Farbe loslegen.

Ich habe den Farbton Baumwolle gewählt, das ist ein ganz normales Weiß. Auch ein Topf mit Blaugrau wurde mit geliefert, da will ich doch mal mutig eine Tür farbig streichen.

Zunächst einmal müssen die Türen gereinigt werden. Sie müssen fett-und staubfrei sein. Ich habe meine Türen ausgehängt, um besser arbeiten zu können. Nun muss alles abgeklebt werden. Einige unserer Türen, im Obergeschoss sind es für dieses Projekt fünf Stück, haben Glasscheiben. Hier muss jedes Glas sorgfältig abgeklebt werden. Ich wähle dafür Frog Tape, denn damit habe ich immer die besten Erfahrungen gemacht.

Mit einem mittelgroßen Pinsel streiche ich zuerst einmal all die kleinen Kanten und Vorsprünge. Die Farbe hält auf dem lackierten Grund, aber die erste Schicht schwimmt noch ein wenig.

Mit einer Lackrolle streiche ich den Rest.

Nach einer Stunde ist die Farbe handtrocken, nach 4 Stunden überstreichbar. Und was soll ich sagen, die zweite Schicht deckt wunderbar!

Ich bin total begeistert. Das Ganze hat mich soviel weniger Zeit, Staub und Mühe gekostet als früher. Einfach, sauber und zeitsparend!

Das Ergebnis ist matt, nicht glänzend wie ein Lack. Ich mag das leiden, obwohl es ganz anders ist, als ich es gewöhnt bin. Ob Ihr mit Rolle oder Pinsel streicht, ist Euch überlassen, ich arbeite eigentlich lieber mit Pinsel, in diesem Fall aber fand ich es effektiver und gleichmäßiger mit der Rolle.

Unsere Türgriffe, die ich überhaupt nicht mag, wollte ich gerne ändern.

Aber da neue Griffe mein Budget überfordern würden, habe ich diese vorerst umgefärbt. Ich habe schwarzen Tafellack von Rustoleum benutzt, einfach weil ich keine andere dunkle Farbe zur Verfügung habe.

Ein schönes Ergebnis! Es fühlt sich ein bisschen stumpf an, aber ich kann damit leben.

Zugegeben: Der Lack ist empfindlich. Man darf nicht darüber kratzen oder beim Anschrauben mit dem Schraubenzieher abrutschen. Dann platzt die Farbe ab. Ich bin gespannt, wie lange es gut geht, aber für den Moment habe ich keine andere Lösung und bin happy damit.

(UPDATE EIN JAHR SPÄTER: Dies hat leider nicht besonders gut gehalten. Die Farbe ist langsam abgegangen und die goldene Grundfarbe wurde sichtbar. Schade. Lest hier, wie ich bei meinen anderen Türklinken vorgegangen bin, ich teste hier aus, ob das besser hält.)

Die Badezimmertür habe ich von derr Außenseite blaugrau gestrichen. Ich mag den Kontrast, den sie nun bildet.

Und so habe ich an einem Wochenende diese wirklich undankbare Aufgabe "Türen und Rahmen streichen" relativ entspannt gemeistert. Dank dieser easy peasy Farbe war es wirklich ganz einfach!

Falls Ihr also auch vor der Aufgabe steht, Eure Türen und Rahmen neu zu streichen: Ran an die Farben! Probiert es aus!

... gone paintin´...

Eure Daggi

#Türlack

Hallo, ich freue mich über Deinen Besuch auf meiner Seite. Folge mir auf meinen Social Media Kanälen oder abonniere meinen News-letter für regelmäßige Updates!

  • Facebook - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle