schleifen.jpg

Vorbehandlung des Möbelstücks

Du musst dich entscheiden, ob du dein Möbelstück komplett streichen möchtest, oder ob du Teile davon unbehandelt lassen möchtest. Manchmal sieht es schön aus, Farbe mit Holz zu kombinieren!

Im ersten Schritt entfernst du nun Griffe und Beschläge. Falls das nicht machbar ist, klebst du sie sorgfältig ab. 

Wenn dein Möbelstück einen Altlack hat, kannst du diesen entweder abschleifen oder abbeizen. Abschleifen ist oft sehr mühsam, bei festen Lackschichten kann ein chemisches Abbeizmittel helfen. Es löst die Farbe an, die dann mit Hilfe eines Spachtels abgenommen wird. Aber Achtung: Bitte Schutzmaske tragen!

Kreidefarbe aber kannst du einfach auf den vorhandenen Lack streichen ohne ihn vorher zu entfernen.

Mehr dazu im Kapitel Streichen

Nun steht die Reinigung an, am besten geht das mit dem White Lightning von Dixie Belle Paint. Aber auch grüne Seife oder Spüli funktionieren mit einem weichen Schwamm und nur wenig Wasser. Holz sollte vor der weiteren Behandlung immer trocken, sauber, staub- und fettfrei sein.

Löcher oder Risse im Holz besserst du jetzt mit Holzleim und Holzreparaturspachtel aus. Auch das Dixie Belle Mud 

funktioniert! Die Spachtelmasse gibt es auch in verschiedenen Holzfarbtönen. 

Für ein gutes Ergebnis sollte das Möbelstück dann wenigstens leicht angeschliffen werden. Benutz Schutzbrille und Atemmaske! Der feine Staub kann gesundheitsschädlich sein! Ich benutze gerne einen Schleifklotz mit 150er Schleifpapier.

Eine ausführliche Beschreibung der verschiedenen Schleifmittel und noch mehr Informationen zum Schleifen findest du

auch hier.

Wenn nötig, ist nun Zeit für das Abkleben. Achte auf ein hochwertiges Klebeband, bei den günstigen habe ich mich bisher fast immer geärgert.  

Aktuelle Beiträge