DIY - RUSTIKALE HOLZKISTE SELBER BAUEN

Ich bin ja ein ausgesprochener Fan von alten rustikalen Holzkisten. Meist sind sie allerdings recht teuer und daher finde ich, es ist an der Zeit, eine Anleitung zu erstellen, mit der man sich eine solche Kiste einfach selber bauen kann.


Diese Kiste habe ich neulich gekauft und sie dient mir ganz grob als Muster. Im Grunde ist sie nämlich ganz einfach zusammen gebaut.



Was man braucht, ist altes gebrauchtes Holz und ein bisschen Farbe für einen Schriftzug. Altes gebrauchtes Holz kann man haben, wenn man Glück hat. Wenn nicht, muss man es sich selber machen.


Ich besorge ganz einfaches Kiefernholz aus dem Baumarkt, ungeschliffen. Ein Brett von 2 m Länge reicht für eine Kiste. Dazu ein etwas schmaleres Stück Kantholz, ebenfalls günstigste Variante. Dann braucht man noch Holzschrauben, Beize, Pinsel, Kreidefarbe und eine Schablone.


Nun sägt man zunächst einmal das Holz zu. Diese Maße braucht man für eine Kiste, die am Ende ca. 30 x 20 x20 cm haben soll:


Kiefernbrett:

Boden und lange Seitenwände: 4 x 30 cm

kurze Seitenwände: 2 x 20 cm

4 x 15 für Stabilisatoren


Kiefernlatte:

Griffe: 4 x 20 cm


Die Holzbretter werden dann vorbehandelt, denn so sehen sie ja noch nicht alt aus. Mit einem Cutter werden Ecken hineingeschnitten, mit einem Hammer werden Dellen gemacht - man kann alles tun, damit das Holz alt und gebraucht aussieht! Da dieses billige Holz noch sehr grob ist, wird es nun auch noch einmal grob übergeschliffen, denn wir wollen ja später keine Splitter bekommen


Die Farbe gefällt mir noch nicht - nun kann man das Holz beizen oder es auf natürliche Art einfärben. Hier hatte ich schon einmal eine Anleitung, wie man Holz so bearbeitet, dass es wirkt wie altes Treibholz. Ich beize es heute der Einfachheit halber (Farbton Teak).



Nun wird die Kiste zusammengebaut. Ich beginne mit den schmalen Seitenwänden. Die Stabilisierungsstücke werden auf das kurze Seitenteil geschraubt. Vorbohren nicht vergessen!



Das Ganze zweimal.


Nun werden die längeren Seitenwände von der Seite aus an diese Teile angeschraubt. Auch hier das vorbohren nicht vergessen, sonst kann das Holz splittern.


Und nun wird von unten der Boden ganz einfach angeschraubt.



Nun noch die Griffe aus dem Kantholz vorsetzen.


Und schon ist die Kiste fertig gebaut. Das Holz kann nun mit dunklem und schwarzem Holz nach Belieben noch "älter" gemacht werden.



Hier seht ihr, wie das Wachs das Holz verfärbt. Links Wachs, rechts unbehandelt:



Mit einer Schablone bringe ich noch einen Schriftzug auf.



Wer es ganz genau machen möchte, kann nun noch die Köpfe der neuen Schrauben dunkel überstreichen oder für den Antiklook sogar rosten lassen (hier gibt es eine Anleitung zum ROSTEN LASSEN MIT ROSTMEDIUM).



Und so ist aus ganz einfachem Holz und wenigen Hilfsmitteln eine alte Kiste gebaut.









Hier steht meine Kiste momentan.



Ein relativ einfaches DIY, das beliebig abzuändern ist. Echtes altes Holz? Eine andere Schablone? Andere Maße?




Wer also noch eine alte Kiste für Dekoration braucht, kann sich an diese Anleitung halten.




Hallo, ich freue mich über deinen Besuch auf meiner Seite. Folge mir auf meinen Social Media Kanälen oder abonniere meinen Newsletter für regelmäßige Updates!

  • Schwarz Instagram Icon
  • YouTube
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Facebook Icon